• Ich suche Arbeit!
  • Ich suche Mitarbeiter!

Nachrichten

Neu

15-04-2014 - Unseren kostenlosen Servicenummer 0800 36 38 408                 Lesen Sie mehr

AGP

Allgemeine Geschäftsbedingungen von
Himacon Personalbeschaffung

 

Himacon Recruitment, ein Bestandteil der Himacon-Gruppe, im Folgenden als Himacon bezeichnet niedergelassen in Amsterdam

IHK-Nummer: 51442957

 

1. Definitionen

In diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird folgendes verstanden unter:

a. Himacon: die in den Niederlanden niedergelassene Firma Himacon Recruitment, sowie andere, damit verbundene Unternehmen, welche auf irgendeine Weise in der Ausführung des Auftrages einbezogen sind;

b. Kandidat: jede natürliche Person, welche durch Himacon an den Auftraggeber vorgestellt wird, auf der Basis von dem an Himacon übergebenen Profils;

c. Auftraggeber: jede natürliche oder rechtliche Person, welche Himacon den Auftrag gibt Kandidaten zu suchen und vorzustellen;

d. Vermittlung: der Auftrag zwischen einem Auftraggeber und Himacon, auf der Basis dessen Himacon sich zur Suche und der Vorstellung von Kandidaten verpflichtet;

 

2. Anwendungsbereich

2.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind maßgeblich für alle Aufträge, Angebote, Vereinbarungen und damit in Verband stehende (Rechts-)Handlungen zwischen Himacon und dem Auftraggeber.

2.2 Von der Vereinbarung abweichender Absprachen sind einzig und allein ein Teil eines Vertrags zwischen Himacon und dem Auftraggeber, falls solche Bedingungen ausdrücklich und schriftlich durch Himacon akzeptiert wurden.

2.3 Die Anwendbarkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftraggebers wird durch Himacon ausdrücklich abgewiesen.

 

3. Auftrag

3.1 Vermittlung ist ein Auftrag, wobei Himacon zum Zweck einer Einstellung (oder einer vergleichbaren Form der Beschäftigung) einen oder mehrere Kandidaten für den Auftraggeber selektiert und diese mündlich oder schriftlich an den Auftraggeber vorstellt.

 

3.2 Der Auftrag betrifft eine Verpflichtung seitens Himacon für die Rekrutierung und Selektion von geeigneten Kandidaten, welche dem vom Auftraggeber zur Verfügung gestellten Profil entsprechen. Zu diesem Zweck wird Himacon seine eigenen und/oder externen Rekrutierungskanäle innerhalb seines europäischen Netzwerkes ansprechen.

3.3 Himacon stellt einen passenden Kandidat durch die Zurverfügungstellung eines Lebenslaufs vor, dessen Informationen durch andere, bekannte und relevante Fakten erweitert werden.

3.4 Man kann von einer erfolgreichen Erfüllung der Vermittlung sprechen, falls der von Himacon vorgestellte Kandidat beim Auftraggeber arbeitet oder arbeiten wird.

3.5 Der Auftrag wird an dem Moment beendet, an dem der Auftraggeber den vorgestellten Kandidat akzeptiert, oder nach Ablauf eines maximalen Zeitraums für den Auftrag, der zwischen den Parteien vereinbart wurde.

3.6 Himacon begeht keine Fehlleistung und ist zu keinerlei Schadensersatz verpflichtet, falls es, aus welchen Gründen auch, nicht innerhalb des durch den Auftraggeber gewünschten Termins einen geeigneten Kandidaten vorstellen kann.

 

4. Erforderliche Information

4.1 Der Auftraggeber wird an Himacon ein vollkommen ausgefülltes Antragsformular übergeben, welches eine genaue Beschreibung der Position, der Anforderungen der Position, den Arbeitszeiten, der Arbeitsdauer, den zu verrichtenden Arbeiten, dem Arbeitsplatz, den Arbeitsbedingungen und der erwarteten Laufzeit der Arbeit beinhaltet.

 

4.2 Vor dem Anfang der Arbeit wird der Auftraggeber an Himacon ein Informationspaket und andere (juristische) Dokumente übergeben, welche für den Kandidaten relevant sind.

 

5. Verpflichtungen des Auftraggebers

5.1 Der vermittelte Mitarbeiter erhält eine wöchentliche Lohnauszahlung, wenn nicht ausdrücklich anders vereinbart.

5.2 Mit Bezug auf den vermittelten Arbeitnehmer und dessen Anstellung erklärt der Auftraggeber, dass er sich an die zutreffende lokale, nationale und internationale Gesetzgebung halten wird.

5.3 Falls, im Sinn des niederländischen Ausländerarbeitsgesetzes (WAV), dem Auftraggeber ein Ausländer durch Himacon  zur Verfügung gestellt wird, dann erklärt der Auftraggeber ausdrücklich mit dem Inhalt dieses Gesetzes vertraut zu sein.

5.4 Himacon übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für eventuelle Bußen, Steuerveranlagungen oder andere finanzielle Folgen, welche dem Auftraggeber wegen einer Nichtbeachtung seiner gesetzlichen Pflichten auferlegt werden.

 

6. Unterbringung des vermittelten Arbeitnehmers

6.1 Der Auftraggeber sorgt für eine anständige Unterbringung des vermittelten Arbeitnehmers, falls nicht ausdrücklich anders vereinbart mit dem Auftraggeber. Eine ordentliche Unterbringung muss den Unterbringungserfordernissen entsprechen, welche durch die niederländische Stiftung für die Zertifizierung in der internationalen Arbeitsvermittlung (SKIA, siehe www.skia-eu.com) definiert wurden, oder einer äquivalenten Zertifizierung / Normierung.

 

7. Erteilung von Informationen an Himacon

7.1 Auf erste Anforderung seitens Himacon verpflichtet sich der Auftraggeber die zu Grunde liegende Dokumentation von Arbeitsstunden (wie Stundenzettel, Stechkarten) an Himacon zu übergeben, zur Unterbauung der zur Verfügung gestellten Übersicht der Arbeitszeiten.

7.2 Falls der Auftraggeber eine derartige Bitte weigert, oder falls Himacon Zweifel über die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Übersicht der Arbeitsstunden hat, dann hat Himacon das Recht die Verwaltung des Auftraggebers dementsprechend durch einen Revisor untersuchen zu lassen.

7.3 Nach der Aufnahme der Arbeitstätigkeit durch den vermittelten Arbeitnehmer hat Himacon zu allen Zeiten das Recht, mit dem vermittelten Arbeitnehmer in Kontakt zu treten, um Informationen über die Arbeits- und Unterbringungsbedingungen des vermittelten Arbeitnehmers einzuholen.

 

8. Bezahlung

8.1 Falls nicht ausdrücklich anders vereinbart sind alle Rechnungen von Himacon zahlbar innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum.

8.2 Beanstandungen von Rechnungen müssen schriftlich innerhalb von 10 Tagen erfolgen und können niemals die Basis für eine Verzögerung von Bezahlungen sein.

8.3 Findet eine Bezahlung nicht innerhalb dieses Termins statt, dann ist der Auftraggeber nach Verlauf dieses Termins automatisch in Verzug, ohne das Erfordernis einer vorherigen Anmahnung oder Inverzugsetzung.

8.4. Ab dem Moment an dem der Auftraggeber in Verzug ist, wird eine vertragliche Zinsvergütung von 1.5% pro Monat fällig.

8.5 In diesem Fall hat Himacon ferner das Recht auf eine Vergütung der außergerichtlichen Inkassokosten, mit einem Minimum von 10% der offenstehenden Rechnung(en).

 

9. Beendigung des vertraglichen Verhältnisses

9.1 Kündigung eines Vertrags für unbestimmte Zeit muss ausschließlich schriftlich und per Einschreiben erfolgen, unter Berücksichtigung eines Kündigungstermins von 14 Tagen.

9.2 Falls der Vertrag für einen bestimmten Zeitraum geschlossen wurde, und falls keine anderen Vereinbarungen getroffen wurden, ist eine zwischenzeitliche Kündigung nicht möglich.

9.3 Beide Parteien haben das Recht diesen Vertrag mit sofortiger Wirkung zu annullieren, falls die andere Partei nachweislich in Verzug ist, ein Konkursverfahren über die andere Partei eröffnet wurde oder die Zahlungseinstellung beantragt wurde.

9.4 Eine derartige Annullierung mit sofortiger Wirkung führt nicht zu irgendeiner Haftung seitens Himacon, für eventuelle Folgeschäden die der Auftraggeber erleidet.

9.4 Im Fall einer Annullierung sind die Forderungen von Himacon sofort fällig.

 

10. Geheimhaltung

10.1 Himacon verpflichtet sich zur Geheimhaltung von allen Informationen, welche es im Rahmen des Auftrags und mit Bezug auf die Firma des Auftraggebers erhalten hat, und wo die Vermutung besteht, dass es sich um vertrauliche Informationen handelt.

10.2. Informationen über die Kandidaten müssen vom Auftraggeber vertraulich behandelt werden und dürfen nicht an Drittparteien weitergegeben werden.

 

11. Nichtdiskriminierung.

11.1 Vorausgesetzt, dass der Kandidat den objektiven und realen Erfordernissen des Auftrags prinzipiell entspricht, hat jeder Kandidat die gleichen Möglichkeiten bei einer Selektion durch Himacon, ungeachtet des Alters, des Geschlechts, dem Familienstand, der sexuelle Veranlagung, der Lebensüberzeugung oder des Glaubensbekenntnisses, einer politischen Präferenz, der Rasse, der ethnischen Herkunft oder Nationalität usw.

 

12. Widerrufung und Änderung des Auftrags

12.1. Falls der Auftraggeber den Rekrutierungsauftrag widerruft, und von dem Moment an, an dem ein Kandidat akzeptiert wurde und auf dem Weg zum Auftraggeber ist, verpflichtet sich der Auftraggeber zu einer Vergütung der Hin- und Rückreisekosten nach dem Heimatland des Kandidaten.

 

13. Konkurrenz und Schadensersatz

13.1 Nach Beendigung dieses Vertrags ist es dem Auftraggeber für einen Zeitraum von 24 Monaten nicht erlaubt Mitarbeiter oder Kandidaten, welche durch Himacon rekrutiert oder durch dessen Rekrutierungskanäle angeboten wurden, direkt zu kontaktieren oder einzustellen.

13.3 Falls der Auftraggeber das in Absatz 1 genannte Verbot übertritt, dann ist mit sofortiger Wirkung eine Vertragsstrafe in Höhe von €10,000 pro Übertretung an Himacon verschuldet, sowie €1000 pro Tag bei einer fortwährenden Übertretung.

 

14. Beschwerden

14.1 Beschwerden über die Weise der Ausführung und die Qualität der Leistung von Himacon, welche im Rahmen eines Auftrags erbracht wurden, müssen vom Auftraggeber sofort und schriftlich an Himacon gemeldet werden, jedoch spätestens innerhalb von 10 Tagen nach der Ausführung oder nachdem die Leistungen hätten ausgeführt sein müssen.

14.2 Beim Mangel dessen verfallen alle Rechte, welche der Auftraggeber daraus ableiten könnte.

14.2 Die Bearbeitung, und eine Abhandlung von korrekt eingereichten Reklamationen, erfolgt unter Rücksprache zwischen dem Auftraggeber und Himacon.

14.3 Reklamationen des Auftraggebers leiten nicht zu einem Aufschub seiner Zahlungsverpflichtungen.

 

15. Haftung

15.1 Der Auftraggeber ist für die schlussendliche Auswahl der Arbeitskraft verantwortlich.

Himacon übernimmt keinerlei Verantwortung, falls die Arbeitskraft den Erfordernissen oder den Erwartungen des Auftraggebers nicht entspricht.

15.2 Himacon übernimmt keinerlei Haftung für Schäden und/oder Verluste, welche die Folge einer Handlung und/oder einer Unterlassung eines durch Himacon vorgestellten Kandidaten sind, ungeachtet ob dieser Arbeiten für den Auftraggeber direkt oder durch Drittparteien verrichtet.

 

15.3 Eine eventuelle Haftung seitens Himacon mit Bezug auf den Auftraggeber, welche eine eventuelle Folge des Auftrags ist, ist zu allen Zeiten begrenzt auf den Rechnungsbetrag, welcher durch Himacon an den Auftraggeber und für den entsprechenden Auftrag in Rechnung zu stellen ist.

15.5 Eine Haftung seitens Himacon ist für indirekte Schäden, inklusive Folgeschäden, Gewinnausfall, nicht realisierte Einsparungen und Schäden durch eine betriebliche Stagnation, in allen Fällen ausgeschlossen.

15.6 Ein eventuell durch Himacon zu bezahlender Betrag ist immer auf den Betrag begrenzt, der durch die Versicherung von Himacon ausgezahlt wird.

 

16. Gültigkeit eines Vertrags in einer anderen Sprache

16.1 Falls dieser Vertrag in einer anderen als der niederländischen Sprache ausgestellt wurde, und falls eine Undeutlichkeit über den Inhalt entsteht, dann wird das Ziel und die Bedeutung der niederländischen Version als Ausgangspunkt dienen.

 

17. Rechtswahl und Gerichtsstand

17.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, das zwischen den Parteien geltende Rechtsverhältnis, alle daraus sich ergebenden Verträge und eventuell damit in Verbindung stehende Streitigkeiten, unterliegen den Gesetzen der Niederlande.

17.2 Die Gültigkeit der Wiener UN-Kaufrechtskonvention (CISG) wird ausdrücklich ausgeschlossen.

17.3 Alle Streitigkeiten, welche auf der Basis der zwischen den Parteien geltenden Verhandlungen entstehen, sind dem Urteil des befugten Richters in dem Verwaltungsbezirk Utrecht unterworfen.

E-Mail: info@himacon.com
Telefon: 003612068792
Telefon: 003684950023
Adresse:
Euromunka Kft. Pf.: 265, H-8601 Siófok, Hongarije
Hongarije Boedapest 1116 Építész straat 8-12.
Hongarije Siófok 8600 Fo straat 113.